Low Carb und Vegan?

Besonders bei Low Carb scheiden sich die Geister. Auf der einen Seite ist Low Carb, wie der Name schon sagt, besonders gut zum abnehmen, da völlig auf Kohlenhydrate verzichtet wird, auf der anderen Seite steht Low Carb in dem Verdacht zuviel tierisches Eiweiß zu liefern.

Low Carb und Vegan Ernährung – Passt das zusammen?

Gerade vegane Ernährung zielt darauf ab, so gut wie ganz auf tierische Produkte zu verzichten. Das zu essen, was die Natur freiwillig gibt. An sich eine ziemlich humane Idee und darum gibt es bei der veganen Ernährung mittlerweile so viele Anhänger.

Aber bei Low Carb geht es darum, so gut wie völlig auf Kohlenhydrate zu verzichten und die Nährstoffe aus den Eiweißen zu bekommen. Die einfachste Art der Eiweiß-Beschaffung ist nun mal tierisches Eiweiß. Natürlich gibt es auch pflanzliche Ersatzstoffe wie Tofu und Seidan, doch auch diese Stoffe stehen im Verdacht Pestizide zu beinhalten und auch bei Männer die Produktion von Östrogenen zu fördern.

Passt Low Carb und Vegan nun zusammen?

Beide Ernährungsvarianten unter einen Hut zu bekommen ist darum nicht ganz so leicht, aber trotzdem machbar, denn das Problem mit Pestiziden kann man ganz leicht mit Bio-Produkten umgehen. Klar sind Bioprodukte auch teurer als herkömmliche Nahrungsmittel, aber wenn man wirklich ernsthaft vor hat, seine Ernährung in den Dienst der nachhaltigen Natur zu stellen sollte man sich dessen vorher im klaren sein.

Low Carb und Vegan kombinieren

Low Carb muss deshalb nicht die Ernährung der Fleischfresser sein, denn die Supermarkt-ketten um die Ecke bieten seit langem schon schmackhafte Alternativen an. Eine Ausrede gibt es dann nicht mehr, vorausgesetzt man möchte ganz und gar auf tierisches Eiweiss verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.